Rep. u. Inbetriebnahme KAWA Z 900 Bj. 1976

 

Durch einen Kundenauftrag konnte ich eine optisch sehr schöne Kawasaki Z 900, übrigens ist dieser Motor der erste 4-Takt Motor von Kawasaki, technisch wieder zu neuem Leben verhelfen. Angeliefert wurde diese Z 900 ohne das der Motor überhaupt gelaufen ist. Wie bei vielen Oldtimern im Internet überzeugt immer der erste optische Eindruck des Fahrzeuges den Käufer, in der Meinung, wenn das Fahrzeug außen so gut aussieht, dann muß die auch technisch völlig in Ordnung sein. Bei solch einem Kauf nützt auch die Tüv-Begutachtung mit der Note “1” nichts, da der Prüfer nichts im Technikbereich kontrolliert hat. Bei folgendem Motorrad ist das ein bestes Beispiel.

Also gekauft wie gesehen, aber nicht gefahren.

Im Rahmen der ersten Durchsicht sind mir folgende tech. Schäden aufgefallen.

1.) Keine Batterie, 2.) Laderegler defekt, 3.) alle 4 Zündkerzengewinde ohne saubere Dichtfläche mit Drahteinsätzen stümperhaft ersetzt, 2 Stck.Zündkerzen blasen Kompression aus der Z.- Dichtfläche, 5.) Kompressionsverlust, 6.) Bremswirkung vorne mangelhaft, 7.) alle Leerlaufregulierschrauben in der Vergaserbatterie mit Silikon eingesetzt da kein Gewinde mehr vorhanden war, 8.) Das Motorrad kann nicht auf dem Hauptständer stehen, da die Bereifung im Durchmesser zu groß ist. 9.) Dadurch mußte der Hauptständer verlängert werden um einen sicheren Stand zu gewährleisten. usw.

Sehen sie hier die Historie über die tech.Instandsetzung wie auch Verbesserung der KAWA Z 900 Bj.76